Los Krachos 2019

© Bernhard Rehle
Das Besondere an diesem Bierzelt war, dass wir das Zelt für das am darauffolgenden Wochenende stattfindende 250-jährige Jubiläum der Musik einfach stehen lassen konnten.
Auch die Werbung war etwas besonders, denn dieses Mal haben wir im Vorfeld zwei kurze und lustige Videos für WhatsApp gedreht.

flyer los krachos 2019

Aufbau, Mi 15.05.2019

Da sich die Abläufe bewährt haben, wurde wieder am Mittwoch mit dem Ausräumen des Wertstoffhofs begonnen. Bereits um 17:45 Uhr war Treffpunkt am Stadel, um alles Notwendige zum Fest zu bringen.
Nach dem Aufstellen der Bar im Wertstoffhof wurde noch bis ca. 22 Uhr weitergearbeitet und zusammen das wohlverdiente Feierabend Bier getrunken.

Zweiter Aufbautag, Do 16.05.2019

Um 08:30 Uhr war Treffpunkt, da das Zelt um 9e ankam. Nach routiniertem Aufstellen stand es bereits um 10:30, inklusive dem angebauten Küchenzelt. Der Grundriss war derselbe wie bereits beim letzten Mal.
Bis zum Feierabend um 17 Uhr wurde so viel wie möglich hergerichtet, sodass der Großteil bereits fertig war. Ein paar sind noch zusammen mit der Zeltwache verhockt.

1. Festtag, Fr 17.05.2019

Treffpunkt war wieder um 08:30 Uhr. Bei gutem Wetter gings an die ausstehenden Arbeiten. Dieses Mal wurde relativ viel Aufwand betrieben, z.B. wurden 3 Türen ins Zelt eingebaut, ein Abzug bestehend aus zwei alten Dunstabzügen in der Küche über den Grills angebracht oder der Weizenwagen komplett mit Brettern und Folien Winddicht ans Zelt angebunden. Auffallend war auch, dass durchgehend relativ viele Helfer da waren. Bis um 16 Uhr war alles bereit für den Abend.
Um 19 Uhr machten sich die ca. 50 Helfer bereit. Einlass war an beiden Tagen um 20 Uhr und der Eintritt betrug jeweils 8 €. Hauptact am Freitag war LAMAS mit Vorband Freibierlätscher. Leider kamen nicht so viele Leute wie wir uns erhofft hatten, obwohl es dieses Mal nicht einmal geregnet hat.
Dies hat LAMAS allerdings nicht daran gehindert eine sehr gute Stimmung reinzubringen, sodass alle auf den Bänken standen oder eine große Polonäse durchs Zelt ging. Da es vorne noch relativ leer war ist der Sänger kurzerhand von der Bühne auf einen Bierzelttisch gewechselt. LAMAS hat von 22 Uhr bis 02 Uhr, also 4 h, ohne Pause durchgespielt was gut angekommen ist.

2. Festtag, Sa 18.05.2019

 Am Morgen wurde geputzt, abgestuhlt und aufgeräumt. Bis Mittag war bereits alles fertig für den Abend hergerichtet. Als Vorgruppe wurde IN MARCH gebucht, danach spielte F.U.C.K..
Um 19 Uhr war wieder Beginn für die Helfer. Auch das Wetter war wieder gut und es war wärmer als am Tag davor. Bereits am Anfang war zum Glück etwas mehr los als es am Freitag der Fall war.
IN MARCH spielte ab 21 Uhr. Danach hat um 22:30 F.U.C.K begonnen. Das Publikum war wegen der anderen Musikrichtung ebenfalls ein anderes, aber die Stimmung war mindestens gleich gut wie Tags zuvor. Ihr Auftritt dauerte bis 02:30 Uhr.

Abbau, So 19.05.2019

 Ab ca. 04 Uhr morgens begann der Abbau, d.h. das Ausräumen des Zelts und Abbau von allem, was am kommenden Wochenende nicht mehr von der Musik benötigt wird. Da das Wetter weiterhin gut war, ging alles zügig voran und es war richtig angenehm nicht noch das Zelt abbauen zu müssen.
Nach Sonnenaufgang machten wir ein schönes Weißwurstfrühstück im Sonnenschein vor dem Zelt. Als alles fertig war ging auf einmal die Sirene und alle Feuerwehrler sind schnell zum Einsatz geeilt.
Dieses Mal sind wir nicht mit dem Weizenwagen zur HCB Hütte umgezogen, sondern haben ihn am Wertstoffhof stehen lassen und Musik über die große Teufel-Box abgespielt. Alle haben sich gefragt, wieso die Sirene ging und langsam sind Details, zu dem in Rettenbach durch ein Gasleck explodierte Wohnhaus bekannt geworden, was sogar in den ZDF-Nachrichten gekommen ist.
Gegen 1se wurde gegrillt und die Stimmung wurde immer ausgelassener. Als abends die Feuerwehrler zurück kamen war die Stimmung erst eine Weile etwas gedrückt, aber dann wurde im Zelt an einer Bierzeltgarnitur zusammengesessen und Lieder gesungen, die bis ins Dorf zu hören waren.

Beide Abende sind ruhig und ohne irgendwelche Zwischenfälle wie Schlägereien verlaufen. Außerdem hat sich niemand beim Auf- oder Abbau verletzt.

Nach dem gelungen Los Krachos 2015 haben wir uns auch dieses Mal auf ein erfolgreiches Fest gefreut. Einschränkungen gab es bei der Anfahrt der Partygäste, da wegen Straßenbauarbeiten nur noch die Zufahrt über Bernbach offen war.

Im Vorfeld zum Fest wurde über ein Werbevideo diskutiert. In dem Zusammenhang ist man auf das Geißensixpack gekommen, wobei schließlich sieben sehr schöne Exemplare entstanden sind.

Da letztes Mal Oberdorf Express so gut angekommen war, haben wir sie auch für dieses Bierzelt wieder gebucht. Inzwischen hatten sie sich allerdings in KELA umbenannt. Vor KELA traten am Freitag noch die Freibierlätscher auf. Für Samstag gab es ein Kontrastprogramm mit Schreyner (ehemals FACE).

An beiden Festtagen waren ca. 50 Helfer eingeteilt, die wieder hauptsächlich aus Pfeifenclubmitgliedern und deren Angehörigen bestand.