Rückblick 2018

© Bernhard Rehle

Kegeltournier (05. Januar)

Am Traditionellen Kegeltournier am 05. Januar nahmen 24 Leute teil, 20 Männer und 4 Frauen. Da zwischen den Keglern immer viele Kinder ihr Glück versuchen, wurde beschlossen, beim nächsten Mal eine Kindermannschaft aufzumachen. Als Preise gabes Steinkrüge und die berühmte Tasse für den letzten Platz.

 

Fahrradausflug (21. Juli)

Treffpunkt war wie immer um 13:30 Uhr am Pfeifenclubstadel. Leider waren aber auch nach einstündiger Wartezeit erst 5 Leute da. Hinzu kommt, dass wir dann auch noch kein Begleitfahrzeug hatten, weil der Fahrer krank war. Auch das Wetter spielte nicht mit, da für abends Regen angekündigt war, welcher die ganze Nacht anhalten sollte. Da die Hütte in Unterlöchlers nur wenig Platz bot, stand dem Fahrradausflug dieses Mal wirklich alles entgegen.
Trotzdem beschlossen die 5 radelwilligen erstmal Richtung Wagner aufzubrechen. Das Gepäck wurde dagelassen und stattdessen durch eine Weghalbe ersetzt. Diese wurde bei der ersten Rast am Kalvarienberg gebraucht. Am Wagner angekommen sind nach und nach noch einige Pfeifen eingetroffen, sodass es doch noch recht lustig geworden ist. Es gab wieder allerhand lustige Sprüche zu hören, von denen manche im Gästebuch verewigt worden sind. Auch die Runde Eschacher Luft wird allen Anwesenden gut in Erinnerung bleiben.
Als gegen 20 Uhr die Königsrieder vorbei kamen machten wir uns langsam auf den Rückweg. Der ursprüngliche Plan in Rettenbach einzukehren und von dort weiter zur Hütte zu fahren wurde fallen gelassen. Stattdessen haben die 5 Radler bereits am Pfeifenclubstadel ausgemacht zum frisch gewordenen Vater und frisch gewählten 2. Vorstand ins Neubaugebiet zu fahren. So sind wir um kurz vor 21 Uhr dort angekommen. Tische und Stühle wurden in der Garage gestellt und der Grill und das bereits gekaufte Essen geholt und aufgebaut.
Nach dem Grillen wurden es nach und nach immer weniger Leute, bis gegen Mitternacht nur noch der harte Kern übrig war. Dort gab es allerdings noch eine riesen Gaudi, als zur Feier der Geburt mit dem Motorad ein Donut auf der Straße gemacht wurde. Gegen 01 Uhr war schließlich Schluss und die vier verbliebenen haben sich auf den Heimweg gemacht.

 

Dorfralley (28. Juli)

Anlässlich des vom SV Bidingen ausgerichteten Sportfests wurde seit 2005 wieder eine Dorfralley veranstaltet bei der auch der Pfeifenclub mit zwei Sechsergruppen beteiligt war. Insgesamt nahmen 34 Gruppen teil. Bei gutem Wetter starteten beide Gruppen um 13:20 Uhr bei einem vorgegebenen Zeitlimit von 2 Stunden. Im Folgenden wird die Ralley aus Sicht von Pfeifenclub 1 geschildert. 
Beim Durchlesen der Fragen war sofort klar, dass es nicht einfach werden wird, denn Fragen wie nach dem Alter des Kreuzes am Rathaus oder das Gesamtalter aller Gemeinderatsmitglieder können nicht einfach im Internet nachgeschaut werden.
Los gings an der Tribüne am Sportplatz, zum Brunnenweg und am Baugeschäft vorbei zum Pfeifenclubstadel. Dort war die erste Station. Da wegen einer Vorgängergruppe noch etwas Zeit war, haben wir zunächst noch die Frage nach der Höhe der Linde und dem Baubeginn des Eistigerstadels beantwortet.
Schließlich waren wir an der Reihe. Es wurde zweimal jeweils 5 Titelmelodien von bekannten Serien vorgespielt, die es zu erraten galt. Wir konnten 3 richtig benennen. Anschließend gings weiter zur zweiten Station im Bushäuschen in Geblatsried. Der Fußmarsch konnte wieder für Diskussionen für die Lösung der Fragen genutzt werden.
Zuerst haben wir den Baumstamm neben der Haltestelle vermessen. Danach mussten an der zweiten Station verschiedene Gewürze anhand ihres Geruchs erraten werden. Als wir unseren Weg fortsetzten haben wir schließlich die erste der 5 versteckten Zahlen gefunden und auch das Kreuz beim Lipp haben wir für die Beantwortung der letzten Frage nach der Anzahl der Kreuze auf dem Weg nicht vergessen. Über die Felder gings zurück nach Bidingen, wo wir durch das Neubaugebiet zum Sportplatz liefen und beim Durchzählen der Kinder im Neubaugebiet auf eine erstaunlich hohe Zahl von 38 kamen.
Die 3. Station bestand aus einer sportlichen Herausforderung. Vier Leute aus der Gruppe mussten auf Zeit über den Schwebebalken im Spielplatz balancieren, zurücklaufen und den nächsten Läufer abschlagen. Trotz der Tatsache, dass der Balken über Federn im Boden befestigt war ist keiner runtergefallen. Außerdem hatten wir mit 20,5s eine sehr gute Zeit hingelegt.
Weiter gings zum Eingang der Grundschule. Dort war hinter verschlossener Tür ein Aquarium mit Sonnenbrillen aufgestellt, deren Anzahl es abzuschätzen galt. Danach gings weiter in Richtung Skilift und über die Abkürzung schließlich zurück zum Ausgangspunkt an der Tribüne. Hier erwartete uns die letzte Station, das Sandsackwerfen. Leider konnten wir nur zwei Punkte erziehlen, da wir nur zwei Sandsäcke auf den Holzboxen platzieren und keinen einem der Löcher versenken konnten.
Da die zwei Stunden bald zu Ende waren und wir noch ein paar offene Fragen hatten, haben wir uns vor der Abgabe noch zusammengesetzt und diese beantwortet. Nachdem nun die Pflicht getan war sind wir an den Weizenwagen und haben nach dem Eintreffen der zweiten Gruppe über die Antworten diskutiert.
Abends haben sich alle gegen 18 Uhr im aufgestellten Bierzelt für die anstehende Siegerehrung eingefunden. Nach der Rede von Nick und einigen Ehrungen hatten die Kinder der Dream Dancers ihren großen Auftritt, welcher sehr gelungen war. Danach wurden, beginnend beim ersten Platz, die Platzierungen vorgetragen. Erster wurde der Gemeinderat, was vom Publikum mit leichtem Ausbuhen zur Kenntnis genommen wurde. Nach drei Platzierungen durften die genannten Gruppen in den Kindergarten, wo zahlreiche schöne Preise auf sie warteten.
Die beiden Gruppen des Pfeifenclubs haben überraschend gut abgeschnitten. Pfeifenclub 1 wurde 7ter und Pfeifenclub 2 11ter. Schließlich ging die Feier noch bis um halb vier weiter.